Baden-Baden: 21.000 Euro Schaden nach Unfall

Baden-Baden (pol/ms) Bei einem Unfall am Samstagmittag auf der A5 bei Baden-Baden ist ein Schaden von rund 21.000 Euro entstanden. Wie die Polizei mitteilte, krachte eine Autofahrerin in einen BMW. Der musste aufgrund des starken Verkehrsaufkommens abbremsen.  

Der Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Baden-Baden und Rastatt-Süd. Zur Bergung der Autos musste eine Spur der Autobahn gesperrt werden. Die Unfallbeteiligten kamen unverletzt davon. Der Schaden beläuft sich auf etwa 21.000 Euro.