Bad Herrenalb: 2.500 Haushalte ohne Strom

Bad Herrenalb (pm/lp) Am Donnerstagnachmittag hatten rund 2.500 Haushalte in Bad Herrenalb keinen Strom. Laut Pressemitteilung der Stadt Bad Herrenalb hat ein Doppel-Erdschluss zu der Versorgungsunterbrechung im 20.000-Volt-Stromnetz gesorgt. Laut Stadtwerke Bad Herrenalb wurde die Unterbrechung von zwei defekten Leitungen im Bleichweg und in der Schwimmbadstraße verursacht. Die Reparaturarbeiten dauern nach aktuellem Informationsstand noch an.

Am Donnerstagnachmittag kam es laut Pressemeldung der Stadt Bad Herrenalb gegen 15.20 Uhr zu einer Versorgungsunterbrechung im 20.000-Volt-Stromnetz. Wie die Stadtwerke Bad Herrenalb mitteilten, wurde die Unterbrechung von zwei defekten Leitungen im Bleichweg Richtung E-Werk und in der Schwimmbadstraße Richtung Station Süd verursacht. Betroffen vom  Stromausfall seien die Teile der südlichen und westlichen Kernstadt von Bad Herrenalb, darunter die Gernsbacher Straße, die Kurpromenade, der Bleichweg, der Rennberg, das Thermenhotel und die SRH Kliniken gewesen. Durch diverse Netzumschaltungen konnten die Mitarbeiter der Stadtwerke Leitungen freischalten und somit die rund 2.500 betroffenen Haushalte ab 16.23 Uhr wieder mit Strom versorgen. Die Reparaturarbeiten wurden umgehend begonnen und dauern noch an.