Auffahrunfall in Pforzheim: Achtjährige leicht verletzt

Pforzheim (pol/amf) Bei einem Auffahrunfall am Dienstagabend auf der Östlichen Karl-Friedrich-Straße hat ein achtjähriges Mädchen leichte Verletzungen erlitten. Nach Angaben der Polizei fuhr ein 27-jähriger Fahrer gegen 18.15 Uhr die Östliche Karl-Friedrich-Straße in Richtung Eutingen. Aufgrund einer roten Ampel in Höhe Schlachthofstraße musste ein anderer, ebenfalls 27-jähriger Autofahrer anhalten. Der Unfallverursacher reagierte zu spät und fuhr auf das vorausfahrende Fahrzeug auf.

Durch den Aufprall wurde das achtjährige Kind auf der Rücksitzbank im vorderen Auto leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme stellten Polizisten beim Verursacher Hinweise auf den Einfluss von Betäubungsmitteln fest. Da er einen Drogenschnelltest verweigerte, musste der 27-Jährige eine Blutprobe abgeben. Zudem stellten die Beamten fest, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 6.000 Euro.