39-Jähriger fotografiert Frau beim Toilettengang: Polizei sucht Zeugen

Gaggenau (pol/ame) Ein 39-Jähriger steht unter Verdacht eine Frau beim Toilettengang mit seinem Smartphone fotografiert zu haben. Die bisher unbekannte Frau bemerkte den Mann offensichtlich und verließ fluchtartig die Toilette. Der Verdächtige wurde von der Polizei festgenommen.

Die Beamten des Polizeireviers Gaggenau ermitteln seit Samstagnachmittag gegen einen 39 Jahre alten Mann wegen einer Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs. Der Enddreißiger steht im Verdacht, gegen 15.15 Uhr eine Frau beim Toilettengang auf dem stillen Örtchen eines Kaufhauses in der Hauptstraße mit seinem Smartphone fotografiert zu haben. Die noch unbekannte Dame wurde auf das mutmaßlich entwürdigende Treiben des Mannes aufmerksam und verließ fluchtartig die Toilette. Nun sind die Ermittler auf der Suche nach der Frau. Sie soll etwa 60 Jahre alt und circa 160 Zentimeter groß gewesen sein. Ferner hätte sie eine Brille getragen und soll kurze blonde Haare haben.

Die Gesuchte sowie mögliche Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich unter der Rufnummer: 07225/9887-0 mit den Beamten des Polizeireviers Gaggenau in Verbindung zu setzen. Der Verdächtige konnte indes festgenommen werden. Hierbei leistete er zwar Widerstand, konnte aber letztlich von den Ordnungshütern in Handschellen abgeführt werden. Verletzt wurde hierbei niemand. Der 39-Jährige muss nun mit mehreren Strafverfahren rechnen. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Sein Smartphone wurde beschlagnahmt.