30.000 Euro Schaden: 27-Jährige übersieht Rückstau

Rastatt (pol/ms) Eine 27-jährige Autofahrerin ist am Donnerstagnachmittag ungebremst in das Heck eines VW Passat gekracht – die Wucht des Aufpralls beschädigte zwei weitere Autos. Laut Polizei übersah die Fahrerin das Ende eines Rückstaus.

Die 27-Jährige war auf der Nordwestumgehungsstraße K 3769 in Richtung L 77 unterwegs. Aufrund einer Unachtsamkeit übersah sie, dass sich vor ihr ein Rückstau gebildet hatte. Sie krachte nahezu ungebremst in das Heck eines VW Passat und schob diesen auf einen Mercedes, worauf der einen Skoda rammte. Durch die Wucht des Aufpralls verletzte sich die Unfallverursacherin leicht. Der Sachschaden an den Autos beläuft sich auf etwa 30.000 Euro.