20-Jähriger stirbt bei Autounfall

Ötigheim (pol/ame) Ein 20-Jähriger kommt mit seinem Auto von der Fahrbahn der B 36 ab und prallt gegen einen Baum. Das Fahrzeug kommt erneut von der Fahrbahn ab und bleibt letztlich auf dem Dach liegen. Durch diesen Unfall wird der junge Mann aus seinem Auto geschleudert und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle stirbt.

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 3 Uhr, ereignete sich auf der B 36, unmittelbar nach der Gabelung B 36/B 3, ein Verkehrsunfall bei dem der 20-jährige Fahrzeugführer tödlich verletzt wurde. Der 20-jährige befuhr mit seinem BMW die B 3, aus Richtung Rastatt kommend, in nördliche Richtung. An der Gabelung zur B 36 fuhr er in Richtung Ötigheim weiter. Unmittelbar danach kam er dann aus bislang unbekanntem Grund nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Schutzplanke.

Von dieser wurde er abgewiesen und schleuderte zurück auf die Fahrbahn. Im weiteren Verlauf kam er wieder nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der BMW wurde wieder auf die Fahrbahn abgewiesen und kam dort auf dem Fahrzeugdach zum Liegen. Der Fahrzeugführer wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Er erlitt schwere Verletzungen an denen er noch an der Unfallstelle verstarb. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 100.00 Euro.