Goldstadt Pforzheim feiert 250. Jubiläum

Als in Karlsruhe bekannt wurde, dass ein Sparprogramm nötig ist, war der 300. Stadtgeburtstag im vergangenen Jahr bereits um. Der Festivalsommer hatte viel Geld gekostet und man stelle sich die Diskussionen vor, wenn schon vorher bekannt gewesen wäre, dass man ein Jahr später darüber nachdenkt, auf Friedhöfen die Weihnachtsbeleuchtung zu streichen, um ein bisschen Geld zu sparen. In Pforzheim gibt es eine solche Situation, da ist bekannt, dass mächtig gespart werden muss – und trotzdem soll im nächsten Jahr gefeiert werden. Es ist nicht der Stadtgeburtstag, gefeiert werden 250 Jahre Goldstadt. Gefeiert wird denn auch mit schmalerem Budget als Karlsruhe, das Pforzheimer Gesamtbudget hätte in Karlsruhe gerade mal ganz knapp ausgereicht, um die Eröffnungsshow und einen umstrittenen Holzpavillon im Schlossgarten zu bezahlen. Über die Pforzheimer Feierlichkeiten berichtet Anja Neurohr.