Freiburg will mehr Sicherheit

Unangefochten steht Freiburg seit Jahren an der Spitze der Baden-Württemberger Kriminalitätsstatistik. Doch erst die Morde in Freiburg und Emmendingen haben dieses Problem auch für die Bevölkerung spürbar werden lassen. Als Antwort hat die Landesregierung gemeinsam mit der Stadt Freiburg nun reagiert und die Partnerschaft „Sicherer Alltag“ geschaffen. Und diese Partnerschaft hält einige Änderungen bereit, die vor allem für eine Stadt wie Freiburg nur schwer zu verdauen sind. Der Oberbürgermeister Dieter Salomon hat das Konzept heute zusammen mit Innenminister Thomas Strobel vorgestellt